Gerätewarte

 

Feuerwehr Hambrücken
 

Die Einsätze der Feuerwehren müssen von hochqualifiziertem Personal in Verbindung mit hochwertigem Gerät absolviert werden.

Zur Pflege und Erhaltung der Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und Geräte einer Feuerwehr bedarf es eines oder mehrerer Gerätewarte. Der umfangreiche Fahrzeugpark enthält eine Vielzahl an Ausstattungen zur Rettung und technischer Hilfeleistung sowie mechanische Hilfsmittel und Kommunikationsgeräte.

Der Gerätewart ist für Fahrzeuge und Geräte verantwortlich. Des weiteren sorgt er für die termingerechte Einhaltung aller Kontrollen, technischen Überwachungen ( TÜV Inspektionen ) und Wartungsintervalle der Ausrüstung. Neuanschaffungen, Ersatzanschaffungen und Reparaturen werden von ihm mit dem Vorstand abgestimmt.

Die Aufgaben umfassen neben den Einsätzen u.a. die halbjährliche Prüfung der technischen Rettungsgeräte.

 

Atemschutzgerätewarte

 


Feuerwehr Hambrücken
 
Feuerwehr Hambrücken  
 

Die Einsätze der Feuerwehren sind zum überwiegenden Teil nur mit schwerem, umluftunabhängigem Atemschutz möglich, da eine sehr große Gefahr von Brandgasen besteht. Zur Erhaltung der Einsatzbereitschaft der Atemschutzgeräteträger und der Atemschutzgeräte wählt die Feuerwehr einen oder mehrere Atemschutzgerätewarte. Die Gerätewarte unterstützen und beraten den Kommandanten in allen Fragen des Atemschutzes.

Die Gerätewarte sollten eine Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger und Atemschutzgerätewart haben. Die Aufgaben umfassen neben den Einsätzen u.a. die monatliche und halbjährliche Prüfung der Atemschutzgeräte sowie die Ausbildung und Unterweisung der Geräteträger auf örtlicher Ebene. Die gesetzlichen Grundlagen sind u.a. das Brandschutzgesetz, die Feuerwehr Dienstvorschrift 7 und die Unfallverhütungsvorschriften.

 

Funkgerätewart und EDV-Administration

 

Feuerwehr Hambrücken

Feuerwehr Hambrücken  

Feuerwehr Hambrücken

Feuerwehr Hambrücken  
 

Die Einsätze der Feuerwehren sind unbedingt von sicherer Kommunikation abhängig.

Die Funkverbindung an den Einsatzstellen ( 2 m Band ) und zwischen Leitstelle und Einsatzleitung ( 4 m Band ) ist für eine effektive Einsatzabwicklung unabdingbar.

Zur Pflege und Erhaltung der Einsatzbereitschaft der Funkgeräte einer Feuerwehr wird der Funkgerätewart gewählt.

Die Anforderungen an den Funkgerätewart sind ständige Kontrollen der Einsatzbereitschaft aller Funkgeräte sowie die Unterweisung der Kameradinnen und Kameraden in der Pflege und Bedienung der Geräte.

Dieser Gerätewart unterstützt und berät den Kommandanten in allen Fragen des Sprechfunks. Neuanschaffungen, Ersatzanschaffungen und Reparaturen werden von ihm mit dem Vorstand abgestimmt Die umfangreichen gesetzlichen Grundlagen sind u.a. das Brandschutzgesetz, die Feuerwehr Dienstvorschrift 810, das Telekommunikationsgesetz und das Strafgesetzbuch.